Hintergrund

Andrej Anpilow

Poetisches Tagebuch

12. Dezember 2003 - 12. Februar 2004

 

Aus dem Russischen von Andreas Weihe

Ca. 80 Seiten

Leinen und Lesebändchen

Ca. 18,00 €

Erscheint am 23. Februar 2021

ISBN 978-3-95510-244-9

auch als eBook erhältlich

 

> Bestellen

 

Andrej Anpilow, zu Hause in Moskau und Wien, schreibt seit über vierzig Jahren Gedichte – und er schreibt zauberhafte Prosa. In Hintergrund versammelt er literarische Miniaturen, scheinbar unzusammenhängend aufeinanderfolgende Erinnerungssplitter, Kindheits- und Jugenderinnerungen, Reiseimpressionen, Traumnotate, Reflexionen über Malerei und Maler, Dichtung und Dichter. Hintergrund meint aber auch und vor allem den biografischen Hintergrund, Vita und Werk des Dichters. Jede der Prosaminiaturen bezeugt, dass es ein Dichter ist, der hier spricht, einer, dessen Welt von Worten, Klängen und Bildern strukturiert wird.
Der Text ist Anfang der 2000er-Jahre geschrieben, gut anderthalb Jahrzehnte, nachdem der Eiserne Vorhang gefallen war, nachdem sich die Grenzen geöffnet hatten, als die große Welt erfahren, mit eigenen Augen gesehen werden konnte. Und es ist umgekehrt eine Art Selbstvergewisserung, das Erkennen des Eigenen, des russischen »Hintergrunds« aus der Perspektive der »neuen« Welt, gewissermaßen mit den Augen eines Ausländers, eines »Fremden«.
Dieses Tagebuch ist ein hinreißendes Beispiel für Flaneur-Literatur, es steht in der Tradition von ähnlichen Werken etwa von Wassili Rosanow (Abgefallene Blätter) oder Juri Olescha (Kein Tag ohne Zeile), der deutsche Leser mag sich an Walter Benjamins Einbahnstraße erinnert fühlen.


 

Hintergrund

Andrej Anpilow,

geb. 1956 in Moskau, Studium am Moskauer Textilinstitut, Fakultät für Angewandte Kunst, Abschluss als Grafiker. Seit 1972 schreibt er Gedichte und Lieder, die ab 1989 in Zeitschriften und als Bücher in Russland publiziert worden sind. Seine Lieder nach eigenen Gedichten wurden auf zahlreichen CDs veröffentlicht. Andrej Anpilow ist verheiratet und lebt seit 2017 in Wien.

Anpilow