Vorschauen

Liebe Freundinnen und Freunde des Verlags,

 

es ist mir eine Freude, Ihnen die Vorschau für das kommende Herbstprogramm vorzustellen. Es ist bereits die 30. Vorschau in der Geschichte des Osburg Verlags und dennoch bleibt dieser Moment immer ein besonderer. Ich denke, uns ist ein buntes Programm mit sehr unterschiedlichen Facetten gelungen, dem die klare Handschrift des Verlags zu entnehmen ist.

 

Das bedeutet, dass thematisch Historisches fast jedes Buch kennzeichnet. Das gilt auch und besonders für den Titel, der aufgrund seiner dramatischen Aktualität das Programm anführt. Es handelt sich um den polnischen Spitzentitel Gareth Jones, der das Leben des jungen walisischen Journalisten beschreibt, der als Einziger 1933 in die Ukraine reisen konnte und mit eigenen Augen den grausamen Hungertod, den sogenannten Holodomor, miterleben konnte, dem infolge der Politik Stalins Millionen Ukrainer zum Opfer fielen. Als wir dieses Buch in 2021 für den Osburg Verlag gewinnen konnten, hatte wir keine Ahnung, welche aktuellen Parallelen dieses Buch liefern würde. Sein Erscheinen war für den September 2022 geplant, jetzt liefern wir es bereits am 14. Juni aus.

 

Nach unserem Bestseller Der Sandler von Markus Ostermair zu Anfang 2021 haben wir uns entschlossen, wieder einen Titel einzubauen, der in der Gegenwart spielt. Die junge Autorin Berthe Obermanns ist Strafverteidigerin und arbeitet damit ganz nach an den Verwerfungen der Gesellschaft. Ihr ist mit Gleich unter der Haut ein beeindruckender Debütroman über eine junge Generation auf der Suche nach sich selbst gelungen.

 

Holger Haases Aufstieg in den Abgrund ist ein klassischen Osburg-Roman. Der Autor beschreibt das Leben von Carola Neher, Brechts Muse, die in den 20er-Jahren als die schönste Frau Deutschlands galt, ihr Leben aber in russischen NKWD-Lagern beendete.

 

Dass Piraten im 18. Jahrhundert die Schiffe christlicher Nationen kaperten und die Mannschaften in die Sklaverei verschleppten, ist bekannt. Aber es gibt keinen Zeitzeugenbericht, der an die bildmächtige Abenteuer- und Leidensgeschichte des schwedischen Kapitäns Marcus Berg heranreicht.

 

Allein in Deutschland buchten 2019 mehr als 2,5 Millionen Menschen eine Kreuzfahrtreise. Seinen Anfang nahm dieser Trend im Jahre 1891 mit der Fahrt der Augusta Victoria ins Mittelmeer – an Bord 240 Reisende. Christian Bunnenberg nimmt uns auf diese Reise mit.

 

Keeping the cultural door open – das war die Devise den beiden großen Musiker des 20. Jahrhunderts, Benjamin Britten und Dmitrij Schostakowitsch. Diese Haltung half ihnen, ihre Freundschaft über die Grenzen des Kalten Krieges hinweg zu pflegen.

 

In Mein zerrissenes Vaterland legt Ernst von Waldenfels die Erinnerungen von Otto Freiherr von Waldenfels vor, der als Konservativer die Kämpfe des 20. Jahrhunderts durchlebte und in den Widerstand gegen Hitler geriet.

 

Mit Notizen vom Jenseits meiner Wirklichkeit legen wir das zweite Buch des Allroundkünstlers Gerd Leins vor, dessen Gedichte aufrütteln und überraschen.

 

Wir freuen uns, wenn wir mit dem ein oder anderen Titel Ihren Geschmack treffen werden.

 

Mit herzlichen Grüßen

 

Wolf-Rüdiger Osburg


 

Vorschau Herbst 2022
Frühjahr 2022
Vorschau Herbst 201
Frühjahr 21
Herbst 2020
Frühjahr 2020

 

 

Herbst 2019

 

 

Frühjahr 2019