leena_parkkinen_-_nach_dir_max

Leena Parkkinen

Nach dir, Max

 

Übersetzung: Gabriele Schrey-Vasara

 

Die wilden 1920er Jahre bilden den Hintergrund für diesen bewegenden Roman, in dem zwei Menschen ungeachtet ihrer körperlichen Einschränkung ihren Weg gehen – auf der Suche nach der tiefen, wahren Liebe. In der finnischen Presse fand Leena Parkkinens Debütroman wegen der überaus sinnlichen Sprache, ihrer feinen Beobachtungsgabe und Fabulierkunst begeisterte Zustimmung. »Nach dir, Max« wurde mit der »Blechtrommel« von Günter Grass verglichen. Ein Erstling, dem man viele Fortsetzungen wünscht!

 

Max und Isaak kommen 1899 in Deutschland als siamesische Zwillinge auf die Welt. Sie sind an der Hüfte miteinander verwachsen. Ihre Familie verkauft sie an einen Zirkus. Ein Glücksfall für die Zwillinge! Denn dort treffen Max und Isaak auf andere Menschen mit Handicaps und fühlen sich als Gleiche unter Gleichen. Darüber hinaus finden sie – später im Cabaret und Varieté – als Artisten Anerkennung und Wertschätzung. Schließlich gelangen die Zwillinge nach Helsinki. Dort begegnen sie Iris, einer Frau, der die Männer nicht nur zu Füßen liegen, sondern die sie auch skrupellos ausnutzt. In sie verliebt sich Isaak Hals über Kopf. Eine Geschichte voller Dramatik und Sinnlichkeit.


Platz 8 auf der Eselsohren Bestseller-Liste 2012

 

21,90 €

ISBN: 9783940731760