OsburgOsburg

Zum Warenkorb:

0 Artikel - 0,00 €
Sie haben keine Artikel in Ihrem Warenkorb.

0

 



 


News

Süddeutsche Zeitung
21.11.2019

"Die Sensation die eine Fälschung war. Bogdan Musial erzählt, wie ihm Dokumente über Josef Mengele angeboten wurden. Eine ungewöhnliche Biografie des KZ-Arztes."

Link zur Rezension

mehr...»
Ilja Richter in der taz
21.11.2019

"Eine Hochstaplerin versuchte Historiker Bogdan Musial mit gefälschten Dokumenten aus Auschwitz zu täuschen. „Mengeles Koffer“ erzählt nun davon."

Link zur Rezension

mehr...»
DLF Kultur: Als erster West-Arzt an der Charité
21.11.2019

"Anfang 1991 wechselt Hans Wolfgang Kölmel als erster Westberliner Arzt in die Osthälfte der Stadt, an die Charité. „Eine Arbeit mit vorprogrammierten Konflikten“, schreibt er in seinem Buch „Charité 91“. Denn dort war er alles andere als willkommen."

Link zum Interview

mehr...»
NDR Redezeit - Was und wie wir lesen wollen
21.11.2019

Der Verleger Dr. Wolf-Rüdiger Osburg war zur Buchmesse in der Sendung NDR Redezeit "Was und wie wir lesen wollen" zu Gast und sprach über den aktuellen Stand des Buchmarkts und mögliche Aussichten. Link zum Beitrag

mehr...»
"Sehnsucht nach Freiheit" - Mannheimer Morgen
21.11.2019

"Die Heidelbergerin Anne Richter, die 2011 für den Ingeborg-Bachmann-Preis nominiert war, schreibt in gewohnt stilvoller Sprache. Es ist eine stille Erzählung von drei Schicksalen, keine mitfiebernde Story. Ruhig und gelassen."

Link zur Rezension

mehr...»
Rezension in Geschichtsjournal
16.10.2019

"Tobias Arand bietet eine multiperspektivische Narration, die trotz ihrer Länge und ihres Detailreichtums im Ganzen die Kraft hat, ihre Leser zu packen."

Peter Geiss in Sehepunkte, Rezensionsjournal für Geschichtswissenschaften, über "1870/71" unseres Autoren Tobias Arand.

Ganze Rezension

mehr...»
"Das Beste ist, ich kenne das Gesicht nicht"
11.10.2019

"Künstler, Komponisten, Publizisten, Dissidenten, Architekten, Sänger, Schriftsteller und Wissenschaftler hat die Hamburger Fotografin Ingrid von Kruse in den letzten Jahrzehnten porträtiert. Die kultivierte "Menschenfängerin" lebt an der Hamburger Außenalster und ist von ansteckender Vitalität und Neugier. Vor vier Jahren hat sie mit dem Buch "Charakterbilder" eine Auswahl an Geschichten um und hinter den Porträts vorgelegt. Nun erscheint "Begegnungen", der zweite Band ihrer ausgewählten Porträts und literarischen Geschichten. Sie handeln vom Schöpfergeist und Glück des Gesprächs mit Leonard Bernstein, Ariane Mnouchkine, Charles Aznavour, Sofia Gubaidulina, Dietrich Fischer-Dieskau, Andrzej Wajda, Norman Foster, Helmut Schmidt, Seyran Ateş und vielen anderen. Herausgekommen ist ein Stück Kultur- und Zeitgeschichte."

NDR Kultur

mehr...»
NDR Kultur: Das Verbrechen von Sant'Anna di Stazzema
11.10.2019

"In Sant'Anna di Stazzema, einem kleinen Dorf in der Toskana, verüben Truppen der Waffen-SS am 12. August 1944 ein Massaker mit äußerster Brutalität. Frauen, Kinder, Alte - niemand wird verschont. Nach dem Ende des Kriegs folgen sechs Jahrzehnte systematischen Beschweigens. Erst im Juni 2005 werden zehn noch lebende Täter nach italienischem Recht zu lebenslanger Haft und Entschädigungszahlungen verurteilt - doch Deutschland liefert nicht aus. Ermittlungsverfahren in Deutschland gibt es zwar, doch sie werden zuletzt alle eingestellt."

NDR Kultur: Michael Görings Roman "Vor der Wand"

mehr...»
Frankfurter Rundschau: Hitler-Biograf Pilgrim
11.10.2019

"Volker Elis Pilgrim hat eines der umfangreichsten Bücher über Adolf Hitler geschrieben. Ein Gespräch über ausufernde Schreibprojekte und einen Serienkiller als Politiker"

Frankfurter Rundschau

mehr...»
Buchtipp im Handelsblatt
04.09.2019

Das Handelsblatt titelt

 

"Doppelleben in Paris
Bettina Wohlfarth verbindet mit ihrem Roman individuelle Schicksale mit dem Pariser Kunstmilieu von den 1930er-Jahren bis zur Nazi-Besatzung."


Hier gehts zum Artikel über den Roman "Wagfalls Erbe".

mehr...»

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter

Alle News