Zum Warenkorb:

0 Artikel - 0,00 €
Sie haben keine Artikel in Ihrem Warenkorb.

0

Volker Elis Pilgrim in der FAZ

03.11.2017

Stephan Wackwitz kommt nach Lektüre der Pilgrimschen Indiziensammlung zu dem Schluss, dass es tatsächlich so aussehe, als habe Hitler kein normales Geschlechtsleben geführt. Pilgrims Untersuchung der Hinweise auf einen Kunstfehler der Ärzte im Feldlazarett Pasewalk Ende des Ersten Weltkrieges und die dadurch verursachte Wesensveränderung von dem unauffälligen Hitler 1 zu dem exzentrischen Hitler 2 erscheinen auch ihm geboten. Denn, so fasst es die Unterzeile des Artikels zusammen: »Volker Elis Pilgrim untersucht die Sexualität Hitlers und entdeckt eine Leerstelle«.

Download attached document

« Zurück