Zum Warenkorb:

0 Artikel - 0,00 €
Sie haben keine Artikel in Ihrem Warenkorb.

0

Der Osburg Verlag

Osburg Verlag

 


Menschen –
und ihre Geschichte.

Unter dem Motto „Menschen und ihre Geschichte“ sind wir im Frühjahr 2008 zum ersten Mal mit einem Programm an die Leser herangetreten und an diesem Motto hat sich bis heute nichts geändert. Alles begann mit dem Erfolgstitel »Der Orientalist« von Tom Reiss und auch heute noch ist das Interesse an den „Grenzgängern der Geschichte“ die treibende Kraft und Inspiration in der Programmgestaltung. In seinen Biografien widmet sich der Osburg Verlag mit besonderer Aufmerksamkeit der Geschichte von Menschen, die in Vergessenheit geraten sind und die es wiederzuentdecken gilt. Im Laufe der Zeit entwickelte sich das Verlagsprofil in seinen Facetten weiter: Eine deutliche Affinität zu Skandinavien bildete sich heraus, mit Autoren, die weit über ihre Ländergrenzen bekannt sind, wie Roy Jacobsen oder Tom Buk-Swienty. Belletristische Titel von Autoren wie Wilhelm Bartsch und Pavel Kohout bestimmen das Verlagsprofil heute ebenso wie historische Sachbücher mit einer großen Bandbreite an Geschichtsthemen bis hin zur Zeitgeschichte.

Nach knapp drei Jahren bei der Hamburger Verlagsgruppe Murmann ist der Osburg Verlag seit April 2015 wieder selbständig. Neue Träume, neue Projekte, neue aufregende Menschen, die es zu entdecken gilt!

 


 

PRESSESTIMMEN

 

Brandeins: Der Zeit-Maschinist

Buchmarkt: Wolf Rüdiger Osburg über sein erstes Jahr als Verleger

Buchmarkt: Der Osburg Verlag wird 10

Welt: Ein Weltenpendler

Welt am Sonntag: Ein Verlag ist etwas für die ganz Schrägen

Spiegel: Der Manager-Verleger

Kulturbuchtipp: Wolf-Rüdiger Osburg und der Osburg Verlag

Leser-Welt: Osburg, Wolf-Rüdiger (Osburg Verlag)