Der Librettist

Niklas Radström

 

Roman

Übersetzung: Maike Dörries und Frank Zuber

352 Seiten

Gebunden, mit Schutzumschlag

19,95 €

ISBN: 9783940731678

erschienen im Herbst 2011

 

Mozart und Casanova, Venedig, Wien, London und New York – das unglaubliche Leben eines Universalgenies

 

 »… Fantasie und Erzählfreude in jeder Zeile ...« göteborgs posten

 »Mozarts Glanz strahlt auch auf ihn, seinen besten – oder, besser gesagt: seinen einzigen guten – Textdichter.« (Wolfgang Hildesheimer)

 

Niklas Rådströms Roman ist die Geschichte des Mozart-Librettisten Lorenzo Da Ponte, dessen abenteuerliches Leben ein Jahrhundert der Musik- und Kulturgeschichte umspannte. Das Buch ist eine Meditation über Musik, Liebe, Kreativität und darüber, was wir aus unserem Leben machen können. Mit »Der Librettist« wird einer der bedeutendsten Schriftsteller Schwedens in Deutschland vorgestellt.

 

Auf seinem Sterbebett erinnert sich Lorenzo Da Ponte (1749–1838). Er ist der Librettist der drei bekanntesten Opern Mozarts (Le nozze di Figaro, Don Giovanni und Così fan tutte), geborener Jude, geweihter katholischer Priester, verheiratet und Vater von mindestens sechs Kindern, Poet, Spieler und Abenteurer, Freund Giacomo Casanovas, Hofdichter in Wien, Theatermann und Buchdrucker in London, Kolonialwarenhändler und Weinbauer in Philadelphia, sowie der erste Professor für Italienisch an der Universität in New York. In vollkommener Logik lässt der Autor Da Pontes Leben rückwärts ablaufen.