Zum Warenkorb:

0 Artikel - 0,00 €
Sie haben keine Artikel in Ihrem Warenkorb.

0

Unsere Autoren

A B D E F G H J K L M N O P R S T V W Alle

41 bis 50 von 86 Autoren

pro Seite
Seite:
  1. 3
  2. 4
  3. 5
  4. 6
  5. 7
  1. Norbert Leithold

    Norbert Leithold

    Norbert Leithold, geboren 1957 in Schwerin, arbeitete zunächst als Restaurator und Historiker. Unter dem Autorennamen Norbert Bleisch begann er Ende der 1980er Jahre mit "Kontrollverluslt" (1988), "Lord Müll" (1989) und "Viertes Deutschland" (1991) eine literarische Kariere. Seit 2000 erforscht er das Leben Friedrichs II. 2010 erschien von ihm bei Osburg "Graf Goertz. Der große Unbekannte".
    Alle Titel:
  2. Max Leonard

    Max Leonard

    Autor, Journalist (Daily Telegraph, Esquire u.a.)
    und Amateur Radsportler, hat sich
    für die Recherche zu Lanterne
    Rouge. Der letzte Mann der Tour
    de France selbst an einigen der
    härtesten Etappen versucht, um
    die extreme Belastung nachfühlen
    zu können. Seine ganz persönliche
    Grand Tour und sein Weg der
    abenteuerlichen Entdeckungen
    sind ebenfalls Teil des Buches.

    Foto: © Tom Medwell

    Alle Titel:
  3. Johannes Ludewig

    Johannes Ludewig

    Johannes Ludewig, geboren 1945 in Hamburg, studierte Betriebswirtschaft und Politische Wissenschaften in seiner Heimatstadt, in Stanford und Paris. Nach ersten Berufsjahren im Bundeswirtschaftsministerium wechselte er 1983 ins Bundeskanzleramt. Dort war er für wirtschaftspolitische Fragen verantwortlich und ab 1990 zusätzlich für die Währungs- und Wirtschaftsunion und die Gesamtorganisation des Aufbaus Ost. Nach kurzer Tätigkeit als Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium übernahm er 1997 den Vorstandsvorsitz der Deutschen Bahn, später die Leitung der Europäischen Eisenbahnen in Brüssel. Seit 2006 ist er Vorsitzender des Nationalen Normenkontrollrats im Bundeskanzleramt.

    Alle Titel:
  4. Franz Maciejewski

    Franz Maciejewski

    Franz Maciejewski, Dr. phil., geboren 1946, Soziologe mit Ausbildung in Psychoanalyse, ist Autor zahlreicher wissenschaftlicher Publikationen in den Bereichen Kultur und Gedächtnisgeschichte der Moderne, Ethnopsychoanalyse und Freud-Biographie sowie Holocaust und Antisemitismusforschung. Maciejewski lebt als freier Autor in Heidelberg. Im Osburg Verlag sind bereits erschienen: »Freud in Maloja« (2008), »Echnaton oder Die Erfindung des Monotheismus« (2010) sowie »Nofretete« (2012).

    Foto: © Ralf Schmitz

    Alle Titel:
  5. Inger G. Madsen

    Inger Gammelgaard Madsen arbeitete lange Zeit als Grafikdesignerin in verschiedenen Werbeagenturen. 2008 debütierte sie mit ihrem Kriminalroman Der Schrei der Kröte (OT: Dukkebarnet).  Sowohl der erste als auch der zweite Band ihrer Krimireihe um den Ermittler Roland Benito wurden von Kritik und Publikum begeistert aufgenommen. 2010 gründete Madsen ihren eigenen Verlag Farfalla und konzentriert sich seit 2014 ganz auf das Schreiben. Die Robert Benito-Reihe umfasst inzwischen neun Bände. Inger Madsen lebt in Aarhus.

    Alle Titel:
  6. Tilman Mayer

    Tilman Mayer

    Tilman Mayer, geboren 1953 in Freiburg i. Br., ist seit 2001 Professor für Politische Theorie, Ideen- und Zeitgeschichte am Institut für Politische Wissenschaft und Soziologie der Universität Bonn. Nach seinem Studium u. a. der Politikwissenschaft, der Philosophie und der Germanistik in Freiburg und zeitgeschichtlichen Tätigkeiten leitete er das Bonner Büro des Instituts für Demoskopie Allensbach. Seit 2007 ist Mayer Vorsitzender der Gesellschaft für Deutschlandforschung (GfD) und seit 2010 Präsident der Deutschen Gesellschaft für Demo-graphie (DGD). Neben der Zeitgeschichte beschäftigt er sich mit der Parteienforschung, der Demographie und geopolitischen Fragen.

    Alle Titel:
  7. Boris Meyn

    Boris Meyn

    Boris Meyn wurde 1961 in Hamburg geboren, wo er Medizin und Kunstgeschichte studierte und über die Schulbaugeschichte seiner Heimatstadt promovierte. Seit 2000 ist er Autor einer der erfolgreichsten historischen Krimireihen Deutschlands, die sich mit der Geschichte Hamburgs befasst. Die Bücher erscheinen mit großem Erfolg im Rowohlt Verlag. Boris Meyn lebt mit seiner Familie in Schleswig-Holstein und in der Provence.

    Alle Titel:
  8. Mark Mulholland

    Mark Mulholland

    Mark Mulholland, geboren 1966, wuchs auf in Dundalk, Irland, nahe der Grenze zu Nordirland. Er verließ früh die Schule, um mehr Zeit für seine große Leidenschaft, das
    Stöbern und Lesen in Antiquariaten zu haben, und begann, in einer Fabrik zu arbeiten. Später qualifizierte er sich in Abendstudien. Als Geschäftsmann lebte er vorübergehend
    in Deutschland, heute mit seiner Familie im Südwesten Frankreichs. Eine wahnsinnige und wundervolle Welt ist sein Debütroman.

    Foto: © privat

    Alle Titel:
  9. Imke Müller-Hellmann

    Imke Müller-Hellmann, geboren 1975 in Aachen, aufgewachsen in Köln. Sie studierte Diplom-Religionswissenschaft und Diplom-Pädagogik und arbeitete als Studienreiseleiterin, Dozentin für Alphabetisierung und als Jobcoach für Menschen mit Behinderung. Ihre Kurzgeschichten wurden mit Preisen und Stipendien ausgezeichnet. Imke Müller-Hellmann lebt und arbeitet in Bremen.

    Foto: © privat

    Alle Titel:
  10. Bogdan Musial

    Bogdan Musial

    geboren 1960 im südpolnischen Wielopole, studierte nach einem ersten Berufsleben im Steinkohlebergbau in Kattowitz Geschichte, Politische Wissenschaften und Soziologie in Hannover und Manchester. Nach seiner Promotion über die Judenverfolgung im besetzten Polen arbeitete er an verschiedenen historischen Instituten in Warschau und lehrte zuletzt als Professor für Studien zu Mittelund Osteuropa an der dortigen Kardinal-Wyszyński-Universität. Der Autor zahlreicher Bücher machte 2009 mit Sowjetische Partisanen. Mythos und Wirklichkeit Furore. Aktuell arbeitet er an einer Untersuchung über die Häftlingsärzte in Auschwitz.

    Alle Titel:

41 bis 50 von 86 Autoren

pro Seite
Seite:
  1. 3
  2. 4
  3. 5
  4. 6
  5. 7